Müllwahnsinn Corona-Schnelltests

Seit einigen Tagen verwenden wir an der Schule Corona-Antigen-Schnelltests, die einzeln verpackt sind. Im Vergleich: Vorher kamen die Tests in 5er-Boxen. Jedem einzelnen Test ist eine ausführliche Anleitung beigelegt. Außerdem sind die Tests selber deutlich größer.

Wir haben es in der Klasse 8a geprüft: Der Müllbeutel mit dem Abfall für 20 Tests wog etwa 500g, das macht 25g Müll pro Schüler:in.

Im Gegensatz dazu haben die alten Tests etwa 15 g Müll pro Schüler:in produziert. Die 8er haben ausgerechnet: Das sind 40% weniger!

In absoluten Zahlen:

Wir haben etwa 11 Mio Schüler:innen in Deutschland. Wenn alle davon mit unseren neuen Tests getestet würden, machte das 275 t Müll pro Testung. Im Vergleich: Die alten Tests würden „nur“ 165 t Müll produzieren. Das sind also 110 t Müll weniger. Pro Testung!

Ich habe nachgefragt: Die Schule hat keinen Einfluss darauf, welche Tests wir verwenden dürfen.

Daher der Appell an die verantwortlichen Politiker:innen: Ihre Entscheidungen haben maßgeblichen Einfluss darauf, wie hoch die Müllberge in Deutschland wachsen.

Abschließend: Warum gibt es eigentlich keine 10er- oder 30er-Packs für die Schulen…?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s