ConTeXt

ConTeXt ist ein Textsatz-Programm, das auf dem berühmten Programm TeX von Donald E. Knuth aufbaut. Im Gegensatz zu dem sehr viel verbreiteteren LaTeX stammt das ConTeXt-Paket aus einer Hand und darum passen die einzelnen Komponenten sehr viel besser zusammen.

Für den Otto-Normal-User (der Windows verwendet) ist es gar nicht so einfach, ConTeXt zum Laufen zu bekommen. Darum folgende Anleitung:

  1. Lade den Editor Notepad++ herunter und installiere ihn.
  2. Lade den PDF-Viewer evince herunter und installiere ihn.
  3. ConTeXt installieren:
    1. Lade die Datei context-setup-mswin.zip herunter
    2. Entpacke die Datei.
    3. Kopiere den darin enthaltenen Ordner „context“ direkt in ein beliebiges Laufwerk, also z.B. C:\ oder D:\ o.ä.
    4. Öffne den context-Ordner und starte die Datei first-setup.bat mit einem Doppelklick
    5. Es öffnet sich ein Kommando-Zeilen-Fenster. Die benötigten Dateien werden heruntergeladen (ca. 250 MB, das dauert einen Moment!)
  4. Ein erstes Dokument erstellen:
    1. Erstelle einen Ordner „Dokumente“ im selben Laufwerk wie in Schritt 3.3.
    2. Öffne Notepad++
    3. Klicke auf „New“
    4. Schreibe folgenden Text in die neue Datei:
      \starttext
      Hallo Welt
      \stoptext
    5. Speichere die Datei unter dem Namen „ErstesDokument.tex“ in dem Ordner Dokumente.
  5. Das Dokument in ein PDF übersetzen (kompilieren):
    1. Lade das ConTeXt-Kompilierungstool herunter und speichere es im Ordner „Dokumente“
    2. Mache einen Doppelklick auf „tex.bat“
    3. Es öffnet sich ein Kommando-Zeilen-Fenster. Es sollte etwa folgendes zu lesen sein:
      ****************
      * ConTeXt-Tool *
      * Thomas Klein *
      *    v. 1.0    *
      ****************
      
      Waehlen Sie eine Datei zum Kompilieren aus:
      [1] ErstesDokument
      

      aufgeführt sein. Wähle die Nummer 1 und bestätige mit Enter.

    4. Das Fenster füllt sich mit kryptischem Text. Am Ende sollte dort „Fertig“ stehen und „Drücken Sie eine beliebige Taste“
    5. Im Ordner „Dokumente“ sollte nun eine Datei „ErstesDokument.pdf“ erscheinen.

Anmerkungen:

  • Verwende nicht den Acrobat Reader! Wenn das Dokument darin geöffnet ist, kann es nicht modifiziert werden. Mit evince klappt alles reibungslos.

Übungen:

  1. Ein erstes Dokument

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: